Michel Platini und seine Copains haben die Euro08 total verpennt. Zumindest im Netz. Wer www.Euro08.com in seinen Browser tippt, angelt sich nicht zufällig die letzten EM-Tickets, sondern höchstens einen Job bei Al Jazeera. Das Malheur entdeckt haben die investigativen Gratisblattreporter von „20 Minuten“. Übrigens, alle Domains ab Euro52 sind noch zu haben, mit Ausnahme von Euro80.

+ + +

Der Riesenfussball auf dem Jet d’eau in Genf ist nicht mehr. Weil nicht ganz Wasserdicht wurde der Marketingzauber von Genf in Revision geschickt. Zugesetzt hat dem Ball allerdings weniger das Wasser von unten, sondern der Regen von oben. Gekostet hat die Aktion gerade mal eine Kleinigkeit von 360 000 Franken (exklusive Reparaturkosten). Wenn sie nichts besseres zu tun haben, dürfen sie uns gerne melden, wenn die Blase von Genf wieder auf der Live-Cam auftaucht.

+ + +

Sie wollen noch ein Public Viewing aus dem Boden stampfen? Dann wird es aber langsam Zeit, über die grösse des Bildschirms nachzudenken. Wie wir in Short Spuks II berichteten, ist die Sache nämlich extrem kompliziert. Vielleicht warten sie aber doch besser bis kurz vor dem Anpfiff? Wie gesagt, wir haben den Überblick längst verloren. Ach was, stellen sie einfach eine Leinwand in den Garten. Irgendwer von der UEFA wird seinen Anteil schon rechtzeitig abzügeln.

+ + +

Was wäre ein Trainingslager der Schweizer Kicker ohne ein Besuch der besten Profi-Fussballerin im Mannschaftshotel? Moment, das geht uns doch gar nichts an. Und überhaupt, eine ausführliche Medienkritik hatten wir hier doch bereits vorgestern. Überlassen wir die Antwort auf diese äusserst brisante Frage von SF DRS für einmal anderen Profis.

+ + +

Und zum Abschluss noch die Headline des Tages: „GV richtet sich nach Euro08-Spielplan„. Das überrascht sie jetzt vielleicht weniger. Wir hingegen finden das grossartig. Wollen ja nicht, dass wegen diesem Fussballdings noch die Demokratie flöten geht.

+ + +

PS: Die Short Spuks erscheinen hier regelmässig unregelmässig. Hinweise aus dem Fussvolk bitte an ballerina.eurospuk@gmail.com. Die Illustration dazu stammt von nille – vielen Dank.

Advertisements