Fussballfreunde- und Feinde rannten Eurospuk08 bereits in der ersten Woche die Bude ein. An dieser Stelle ein recht herzliches Dankeschön an unsere Leser. Wir sind schlichtweg überfordert überwältig, weshalb wir die Redaktion kurzerhand um 200 Stellenprozent aufstocken: Welcome on Board Spotthesoccercat und Frau Seitenlinie, zwei erwiesene Fussballexperten, denen wir momentan noch die Offside-Regeln beibringen. Möglich wurde dies alles durch das überwältigende Medienecho:

Die „Wision Times“ schreibt:

Erst gestern «erschien» dieser Blog zum ersten Mal, bereits heute befindet er sich in meiner Blogroll. Chappeau, würde der Solothurner Zünfter sagen, das ist neuer Rekord!

„Le Monde de Gebsn“ urteilt nüchtern:

Begeisterung für die Euro 08? Gerne, wenn sie vom Herzen kommt. Keinesfalls darf aber im Zuge der auferlegten Begeisterungspflicht für die UEFA- Veranstaltung Kritik an bedenklichen Begleiterscheinungen wie die Vernachlässigung von rechtlichen Standards (Bauvorschriften, Bier- markenpflicht etc.), die fröhliche und freigiebige Subventionierung aus der Staatsschatulle und die hemmungslose Kommerzialisierung der Sportveranstaltung zu kurz kommen.

Eine boulevardeske Lügenkampagne gegen dieses Blog
führt derzeit hingegen die „Sauglatto dello Sport„:

Nun haben sich die Bünzlis sogar ein Sprachrohr geschaffen, um ihren Hass in die Welt zu tragen…

Freundliche Erwähnungen ebenfalls beim Werbeblogger, im Elch-Kurier, bei Leumund, Halbwissen, Bugsierer, Fanatikr, Saile Kleins Papierkorb, Neigungsgruppe Kantersieg, Killerkitty und in der Weltkontrollzentrale. Danke! Wir wissen gar nicht, wie wir uns erkenntlich zeigen können, aber wir werden uns etwas einfallen lassen.

Advertisements